+++ WM-Newsblog +++ DFB-Boss Grindel kündigt "Erdogate"-Aufarbeitung an

BEITRAG beginnt weiter unten!


Anzeige

Eigentlich wollte die DFB-Führung Ruhe in die Diskussion um das Foto von Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan bringen. Nun legt DFB-Chef Reinhard Grindel in der Debatte nach und kündigte für die Zeit nach der WM eine "Erdogate"-Aufarbeitung an.

"Wir müssen nach der WM vielleicht noch deutlicher machen, dass solche sportpolitischen Fragen für uns eine überragende Bedeutung haben", sagte Grindel der FAZ: "Ich kann mir vorstellen, dass das DFB-Präsidium darüber mit der sportlichen Leitung in eine zielführende Diskussion eintritt."